Didaktische Einordnung zum digitalen Spiel ,,Through the Darkest of Times“

Koordiniere eine zivile Widerstandsgruppe im Berlin der Nazizeit: Kämpfe für die Freiheit, schwäche das System und führe deine Gruppe durch die dunkelste aller Zeiten. Ein historisches Strategiespiel über den Widerstand gegen den Nationalsozialismus während des Dritten Reichs.

Über das Game

,,In Through the Darkest of Times übernehmen die Spieler*innen mittels eines Avatars die Leitung einer kleinen Widerstandszelle im Berlin des Jahres 1933, kurz nachdem Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannt wurde. Auf einem strategischen Berliner Stadtplan müssen dazu Runde für Runde die Einsätze der verschiedenen Mitglieder geplant werden. Dabei kommen die unterschiedlichen Stärken und Schwächen der Charaktere sowie auch deren politischer Hintergrund zum Tragen. Mögliche Einsätze sind das Anwerben von Unterstützer*innen, das Sammeln von Spenden sowie das Planen und Durchführen politischer Aktionen, die sich gegen das NS-Regime richten. Diese reichen vom Vorbereiten, Drucken und Verteilen von Flugzetteln, über das Anbringen politischer Parolen an zentralen Orten bis hin zur Befreiung politischer Gefangener und – gegen Ende des Krieges – das Verüben von Anschläge auf militärische Einrichtungen. Dabei steigt im Laufe des Krieges bei jedem Einsatz die Gefahr einer Verhaftung. Durch gelungene Aktionen kann die Moral der Mitglieder gehoben werden, die sonst beständig sinkt. Ziel ist es durch vorsichtige Planung bis zum Ende des Krieges die Moral der Gruppe durch gelungene Aktionen gegen den NS-Apparat aufrecht zu erhalten, ohne gefangen und ermordet zu werden.“ (digitale Spielekultur)

Das Spiel kostet zur Zeit bei der Online-Spieleplattform Steam 14,99 Euro (Stand 01/2024).
Erhältlich ist es für die Plattformen: PlayStation, XBOX, Nintendo Switch, Windows, MacOS, Linux, iOS und Android.
Es hat eine Altersfreigabe von USK 12.

Didaktische Einordnung

,,Insgesamt lässt sich feststellen, dass sich Through the Darkest of Times sehr gut für einen Einsatz in der Schule eignet, es beleuchtet ein wesentliches Kapitel deutscher Geschichte und bietet dabei nicht zuletzt wertvolle Anlässe zur weiteren Reflexion und Diskussion.“ (zfdc.de)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Weitere Themen

Material erstellt von: