zurück zu allen Veranstaltungen

Kunst als Tool für Empowerment

Datum, Uhrzeit & Sprache der Veranstaltung

Di. 09. Januar 2024 | 14:30 – 16:00 Uhr (Online)

Deutsch

Ein Workshop der Online-Veranstaltungsreihe: Migration PRAXIS-Labor: Anregungen für die Bildungspraxis in der Migrationsgesellschaft

Über den Workshop

Im Projekt “Solange wir erinnern“ entwickelten Berliner Schü­ler:innen künstlerische Interventionen in Gedenken an die Op­fer rechter Gewalt.  Die Veranstaltung gibt Einblicke in das Projekt und die dadurch gewonnenen Erfah­rungen, poli­tische Bildungsarbeit für Jugendliche mit künst­lerischen Mit­teln zu gestalten. Es wird aufgezeigt, welche Potenziale diese For­mate haben, um Teilnehmende in Dis­kurse einzu­beziehen und Empower­menträume zu öffnen. Folgende Fra­gen werden re­flektiert: Wie können vor allem migrantisierte Jugendliche em­powert und bestärkt werden? Was hat dazu beigetragen, dass das Projekt so erfolgreich beendet werden konnte? Welche Feh­ler hätten vermieden werden können? Welche Methoden ha­ben sich als passend herausgestellt?

Ein Workshop aus der Online-Veranstaltungsreihe: Migration PRAXISLabor

In unterschiedlichen Praxisfeldern von Kultur und Bildung entwickeln sich kontinuierlich neue Ansätze für die Migrationsgesellschaft. In unserer Veranstaltungsreihe Migration PRAXIS-Labor erhalten Sie Einblicke in verschiedene pädagogische und künstlerische Konzepte, Methoden und Ansätze aus dem Migration Lab Netzwerk. Jeder Termin wird in Zusammenarbeit mit einer unserer Netzwerkorganisationen gestaltet und lädt anlässlich eines anderen Themas zum transdisziplinären Austausch ein.

Sprecher:innen / Personen

Hiyam Biary und Elona Beqiraj

Ähnliche Veranstaltungen

Weiterführende Medien auf Migration Lab