zurück zu allen Veranstaltungen

Erinnern mit Games in der Migrationsgesellschaft

Datum, Uhrzeit & Sprache der Veranstaltung

Di. 06. Februar 2024 | 14:30 – 16:00 Uhr (Online)

Deutsch

Ein Workshop der Online-Veranstaltungsreihe: Migration PRAXIS-Labor: Anregungen für die Bildungspraxis in der Migrationsgesellschaft

Über den Workshop

Es gibt eine wachsende Diskussion über die Rolle von Games im Zusammenhang von Erinnerungsarbeit. Die Frage, wie sie diverse Zielgruppen mit jeweils eigenen Geschichten, Sozia­li­sationen und Interessen ansprechen, bleibt jedoch weitge­hend unbeantwortet. Aufbauend auf den Erfahrungen des Projekts „Let’s Remember! Erinnerungskultur mit Games vor Ort“ möchten wir uns dieser Frage stellen und gemeinsam erarbei­ten, welchen Beitrag Games in einer multiperspektivi­schen, reflexiven Erinnerungsarbeit in der Migrationsgesell­schaft ha­ben können. Wie verändert sich deutsche Erinne­rungs­kultur? Welche Rolle spielen dabei Medienwandel, Zeit­zeug:innenschaft oder migrationsgesellschaftliche Reali­täten?

Ein Workshop aus der Online-Veranstaltungsreihe: Migration PRAXISLabor

In unterschiedlichen Praxisfeldern von Kultur und Bildung entwickeln sich kontinuierlich neue Ansätze für die Migrationsgesellschaft. In unserer Veranstaltungsreihe Migration PRAXIS-Labor erhalten Sie Einblicke in verschiedene pädagogische und künstlerische Konzepte, Methoden und Ansätze aus dem Migration Lab Netzwerk. Jeder Termin wird in Zusammenarbeit mit einer unserer Netzwerkorganisationen gestaltet und lädt anlässlich eines anderen Themas zum transdisziplinären Austausch ein.

Sprecher:innen / Personen

Christian Huberts und Malte Grünkorn