Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus e.V.

Die Kreuz­berger Initia­tive gegen Anti­se­mi­tismus e.V. (KIgA) ist anerkannte, bundesweit und langjährig tätige Bildungsträgerin. Hier werden innovative Konzepte für die pädagogische Auseinandersetzung mit Antisemitismus in der Migrationsgesellschaft entwickelt. Es werden nicht nur modellhafte und lebensweltlich orientierte pädagogische Ansätze entwickelt. Diese werden ebenso in die Praxis umgesetzt. Im Mittelpunkt stehen die Themen Antisemitismus, Antimuslimischer Rassismus und historisch-politische Bildung.

Im Rahmen des Modellprojekts „Discover Diversity – between the present and the past“ sollen Bildungsangebote zum Thema “Verknüpfte Erinnerungen?” entwickelt werden. Erinnerungsdiskurse und die Verknüpfung von Diskursen um Antisemitismus mit Flucht- und Migrationsdebatten stellen hierbei den Kontext. Das Ziel ist die Entwicklung eines Ansatzes und Workshop-Formats für den Umgang mit teils gegensätzlichen Narrativen und Themenschwerpunkten aus der Materialentwicklung. Zu den Themen gehören u. a. transnationale Verflechtungen und Multiperspektivität am Beispiel der Auseinandersetzung mit Holocaust, Kolonialismus und jüdisch-syrischer Geschichte im deutschen und nahöstlichen Gedächtnis.

OpenStreetMap

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von OpenStreetMap Foundation.
Mehr erfahren

Karte laden

Medien dieser Netzwerkpartner:in