Freund*innenschaft: verrückt, unanständig, gewagt!

Welche Potenziale haben Freund:innenschaften für die politische Praxis? In diesem Audiobeitrag erzählt die Autorin María do Mar Castro Varela von ihrem Buch „Freund*innenschaft. Dreiklang einer politischen Praxis“, das sie gemeinsam mit Bahar Oghalai geschrieben hat.

Über den Audiobeitrag

María do Mar Castro Varela und Bahar Oghalai haben gemeinsam das Buch „Freund*innenschaft. Dreiklang einer politischen Praxis“ veröffentlicht. In dem Buch gehen die Autor:innen der Frage nach, welche Potenziale Freund:innschaften für die politische Praxis haben. In diesem Audiobeitrag erläutert María do Mar Castro Varela das Konzept und die Chancen von Freund:innenschaften für die widerständige Praxis.

Das Buch ist im Rahmen des bilungsLabs* entstanden, das sich als „Raum für kritische Wissensproduktion zu Bildung und Kultur“ versteht.

Das bildungsLab* setzt sich zusammen aus migrantischen Akademikerinnen* und Akademikerinnen* of Color, die im pädagogisch-kulturellen Raum tätig sind. Wir vermitteln und produzieren Theorie, diskutieren pädagogische und künstlerische Vorstellungen, Konzepte und Paradigmen. Wir kommentieren, intervenieren und publizieren im Feld der rassismus- und hegemoniekritischen Bildung und Vermittlung.

Das bildungsLab* gibt regelmäßig Bücher im Hosentaschenformat raus und gibt damit Einblicke in die dort entstehenden Überlegungen.

Weitere Themen

Material erstellt von: