zurück zu allen Veranstaltungen

Gefangene aus der Sowjetunion im KZ Neuengamme (Führungen auf deutsch und ukrainisch)

Datum, Uhrzeit & Sprache der Veranstaltung

So. 23. Juni 2024 | 14:00 – 17:00 Uhr (Präsenz)

українська, Deutsch

Anlässlich des Jahrestages des deutschen Angriffs auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 befasst sich dieser Rundgang mit den sowjetischen Gefangenen im KZ Neuengamme. Behandelt wird die Einlieferung von sowjetischen Kriegsgefangenen ins KZ Neuengamme sowie die große Gruppe von KZ-Häftlingen aus der Ukraine und Russland, die zuvor zur zivilen Zwangsarbeit ins Deutsche Reich verschleppt worden waren. Anhand dieser Gruppen von NS-Verfolgten werden die Zusammenhänge zwischen der deutschen Kriegsführung und Besatzungspolitik in der Sowjetunion während der Zweiten Weltkriegs und dem KZ Neuengamme herausgearbeitet.

Referent*innen: Marco Kühnert (KZ-Gedenkstätte Neuengamme) und Halyna Roshyna (Helmut-Schmidt-Universität)

Die Rundgänge finden parallel in deutscher und ukrainischer Sprache statt.

Kosten

5 Euro (ermäßigt: 3 Euro)