zurück zu allen Veranstaltungen

Exkursion „Der Bückeberg – Ort der Reichserntedankfeste 1933-1937“

Datum, Uhrzeit & Sprache der Veranstaltung

Sa. 09. September 2023 | 10:00 – 14:00 Uhr (Präsenz)

Deutsch

Exkursion des ZeitZentrum Zivilcourage zum Bückeberg bei Hameln mit Führung mit Bernhard Gelderblom, Hameln

Über die Exkursion

Die auf dem Bückeberg bei Hameln von 1933 bis 1937 jährlich veranstalteten „Reichserntedankfeste“ gehörten zu den größten Massenveranstaltungen der Nationalsozialist*innen. Mit bis zu einer Million Teilnehmenden und aufwändig inszenierten militärischen Vorführungen wurden sie – wie auch die „Reichsparteitage“ in Nürnberg – von der NS-Propaganda genutzt, um medial verwertbare Bilder einer „Volksgemeinschaft“ zu inszenieren und mit einer „Blut und Boden“-Rhetorik die Spaltung der Gesellschaft voranzutreiben.

Die Initiator*innen, die sich für die Etablierung eines Dokumentations- und Lernort auf dem Bückeberg einsetzten, stießen zunächst auf massiven Widerstand aus der Bevölkerung. Dennoch konnte das Gelände 2011 nach langwierigen Verhandlungen vom Land Niedersachsen unter Denkmalschutz gestellt werden. Am historischen Ort ist seit November 2021 eine über die Fläche verteilte Dauerausstellung zu sehen.

Der Historiker Bernd Gelderblom wird uns im Rahmen der Exkursion über das Gelände führen und sowohl über die historischen Geschehnisse, als auch über die Entstehung des Lernorts informieren.

Weitere Informationen

Anmeldung: Verbindliche Anmeldung bis 10. August 2023 per Mail

Kosten: Die Fahrt ist kostenlos.

Ablauf: Start mit dem Bus um 10 Uhr am ZeitZentrum Zivilcourage – erwartete Rückkehr um 14 Uhr.

Weiterführende Medien auf Migration Lab

Auf die Merkliste

Die Fahrt der Exodus 1947