zurück zu allen Veranstaltungen

Die (Un)Vereinbarkeit von Antisemitismus und Rassismuskritik

Datum, Uhrzeit & Sprache der Veranstaltung

Abschlussveranstaltung von "Gefahrenzonen - Rassismus ver(un)sichert im offenen Studienraum

Do. 18. Januar – Fr. 19. Januar 2024 | 14:00 – 16:30 Uhr (Online und Präsenz, Leipzig)

Deutsch

„In der aktuellen Weltsituation ist der Wunsch oder auch die Forderung nach eindeutiger Positionierung nachvollziehbar. Ebenso groß ist die Versuchung, Widersprüche und Ambivalenzen auszublenden, die aber notwendig sind, um historisch gewachsene Spaltungen verstehen und überwinden zu lernen. So scheint es im Verhältnis zwischen antimuslimischem Rassismus und Antisemitismus zunehmend schwieriger, die ambivalente Gleichzeitigkeit der jeweiligen Unterdrückung greifen zu können. Dieser Herausforderung wollen wir gemeinsam mit Astrid Messerschmidt, Meron Mendel und Özcan Karadeniz nachspüren.

Die Vorträge werden digital gehalten, Moderation, Austausch und Diskussion sowie der einführende Lesekreis finden in Präsenz statt. Bitte meldet euch per E-Mail unter folgendem Kontakt für den Lesekreis (Do) sabel@verband-binationaler.de an. Die Teilnahme an den Vorträgen (Fr) braucht keine Anmeldung.“

Sprecher:innen / Personen

Astrid Messerschmidt

Meron Mendel

Özcan Karadeniz

Kosten

kostenfrei