zurück zu allen Veranstaltungen

Die Geschichte der Shoah und ihre Erinnerung im deutsch-französischen Kontext.

Datum, Uhrzeit & Sprache der Veranstaltung

Deutsch-französische Begegnung

So. 25. August – Do. 29. August 2024 | 10:00 – 16:00 Uhr (Präsenz, Izieu)

Deutsch, Français

Deutsch-französische Begegnung

In Kooperation mit der Maison d’Izieu Mémorial pour les Enfants Juifs Exterminés und dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) laden wir zu einer deutsch-französischen Fortbildung ein, die in Izieu, Frankreich stattfindet und sich an Lehrer*innen und andere Multiplikator*innen der historisch-politischen Bildungsarbeit richtet.

Im Fokus steht nicht nur die Arbeit und Geschichte der Gedenkstätte Maison d‘Izieu, sondern auch die Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Umgang mit der Shoah und der Vermittlung des Themas vor allem mit jüngeren Menschen in Frankreich und Deutschland.

Das Seminar ist kostenlos: Wir buchen und tragen die Kosten für die Unterkunft (Hotel-Doppelzimmer) und die Verpflegung für die Teilnehmenden. Die An- und Abreise muss von den Teilnehmenden selbst getragen und organisiert werden. Es gibt die Möglichkeit, über die Organisator*innen einen Zuschuss beim DFJW zu beantragen.

Wo?

In Izieu, in Kooperation mit Maison d’Izieu Mémorial pour les Enfants Juifs Exterminés

Wann?

 25. August 2024 – 29. August 2024

Wie?

Für die Anmeldung und bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Seminarleiterin, unsere wissenschaftlichen Mitarbeiterin Anna Stocker:

Telefon: 030 2179986-27

Mail: stocker@ghwk.de

Kosten

kostenfrei

Weiterführende Medien auf Migration Lab