zurück zu allen Veranstaltungen

Reflexionstag „Global denken, vor Ort lernen. Ansätze der politischen, historischen und friedenspädagogischen Bildung im Kontext von globalen Konflikten“

Datum, Uhrzeit & Sprache der Veranstaltung

Do. 12. Oktober 2023 | 09:45 – 16:00 Uhr (Präsenz)

Deutsch

Der Reflexionstag konzentriert sich auf den Austausch von Erfahrungen und Methoden, um mit Krisen und Konflikten im Unterricht und Schulalltag umzugehen und als Lerngelegenheiten zu gestalten.

Über die Veranstaltung

Die ganztätige Veranstaltung bildet den Abschluss einer Fortbildungsreihe, die im Frühjahr mit fünf Webtalks begonnen hat. Sie wird vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) in Kooperation mit ufuq.de (im Rahmen von KN:IX) durchgeführt und richtet sich an Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter*innen und -psycholog*innen unterschiedlicher Schulformen in Niedersachsen.

Für eine Teilnahme am Reflexionstag ist eine vorherige Teilnahme an den Webtalks nicht Voraussetzung!

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie Zugang zu einer TaskCard, auf der die Inputs und Materialien, die bei den Webtalks vorgestellt wurden, dokumentiert sind. Die Teilnahme ist kostenlos. Rückfragen an Götz Nordbruch (goetz.nordbruch@ufuq.de).

Weitere Informationen

Input und Diskussion
„Jugend in Zeiten globaler Krisen“ von Prof. Dr. Benno Hafeneger (Universität Marburg)

Workshops

  • Globale Krisen – grenzenlose Verunsicherung? Multiple Krisen als Lerngelegenheiten
  • Lernen in der (Post-)Migrationsgesellschaft
  • Gewalt in Medien: Umgang in Unterricht und Elternarbeit
  • Friedensbildung und Konfliktbearbeitung in der Schule
  • Resilienz und Selbstwirksamkeit

Im Laufe des Tages besteht die Möglichkeit, an drei unterschiedlichen Workshops teilzunehmen.

Sprecher:innen / Personen

Prof. Dr. Benno Hafeneger (Universität Marburg)